mick

  • aus Burgdorf
  • Mitglied seit 23. März 2011
Letzte Aktivität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ulf BG-Gaidas -

    Hi Mick, ich habe gelesen, dass Du Rohblätter f. BG-Gaidas erstellen kannst. Ich verzweilfe bald, Fast aller zwei Jahre lasse ich für meine Kaba-Gaida direkt in BG/Smoljan, die Rohrblätter bei dem Gaida-Baumeister erstellen. I.d.Regel halten sie ca. 2 Monate, dann passiert irgendetwas und sie lassen sich anschließend nur noch schwer spielen. Der Gau ist aber immer bei Auftritten, in schöner Sommerwärme, wenn auch das Reserveblatt nicht mehr die Töne rausbringt. Ist mir auch schon im Winter auf der Bühne im Duett mit einem Saxophonisten passiert. Deshalb suche ich nach Alternativen zu den natürlichen Blättern. Was empfiehlst Du? Selberbauen, weiss nicht, bin kein Uhrmacher/Tischler. Der Mann sein müsse, um die feinen Schnitte im Blatt auszuführen.Über eine Rückmeldung wäre ich Dankbar! Viele Grüße aus Nottuln

    Ulf

    • mick -

      Hallo Ulf, habe Deine Nachricht erst jetzt eben gesehen - hab gar nicht gewusst, dass ich hier eine Pinnwand habe...
      Unter normalen Umständen kann ein Gaidablatt viele Jahre halten, also stelle ich mir als erstes die Frage, was da passiert, dass es sich nur noch schwer spielen lässt,warum passiert es, und auch, war das Blatt von Anfang an wirklich in Ordnung? Wer ist der Instrumentenbauer?
      Ich baue meine Gaidablätter aus einem Kunststoffkorpus mit einer Schilfzunge, auch hier hat man das Problem des natürlichen Materials, welches sich unter klimatischen Einflüssen verändern kann - allerdings ist nach meiner Erfahrung die Kaba Gaida aufgrund der Beschaffenheit und der natürlichen Eigenschaften des salzgegerbten Ziegenbalges und vor allem der Größe desselben ein klimatisch sehr stabiles System. Völlig synthetische Blätter (Carbonfaser) baut meines Wissens nur Nikolay Nikolov in der Nähe von Varna, dafür braucht er die Spielpfeife, und Du musst damit rechnen, dass er u.U. etwas rabiate Anpassungen an Bohrung und/oder Tonlöchern vornimmt.
      Viele Grüße,
      Mick