Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 79.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich wollte nur mal sagen, dass...

    Ralph - - Zum Universum

    Beitrag

    ...dass ich es voll nervig finde, wenn man sich auf fast meditative, m anchmal auch schwierige Stücke konzentriert man dann dennoch Probleme hat, wenn man zu "normalen Stücken" in halbwegs zügigen Tempi zurückkehrt, obgleich die oft einfacher sind, man also oft den Eindruck hat, immer wieder von vorn anzufangen....

  • Strakonice Videogrüße

    Ralph - - Zum Universum

    Beitrag

    Strakonice - schönes Städtchen - hab bin ich vor gut 2 Monaten mehrfach durchquert. Corona hatte da abgesehen von dem Ausfall was Gutes: Touristen hielten sich in Grenzen; wunderbar ruhig.

  • Ich wollte nur mal sagen, dass...

    Ralph - - Zum Universum

    Beitrag

    Zitat von andy da pfiferen smit: „................ im Treppenhaus Dudeln ziemlich cool ist “ ...dass in einer Kirche dudeln noch cooler ist.... ... man dabei aber meist einen Gehörschutz braucht....

  • Anfängerfragen

    Ralph - - Vorstellungsrunde

    Beitrag

    Thema Player und so: Es gibt auch noch den Bagpipe-Player (für PC, wie mobile Endgeräte), welcher Dateien im bww-Format abspielen und sich bzw. bei dem sich die Notensätze hervorragend hinsichtlich Anordnung, Abspielgeschwindigkeit etc. verändern lassen. Man kann damit auch Noten setzen und somit Stücke "selber schreiben". Allerdings weiß ich nicht, ob es für die klassische Marktsackmusik dahingehend Stücke / Sammlungen gibt, die schon im bww-Format verfasst sind. Ich kenn das nur für Schottenst…

  • Anfängerfragen

    Ralph - - Vorstellungsrunde

    Beitrag

    Um das Thema Smartphone und Sackpfeife zusammenzubringen: Es gibt auf dem Ding einige nützliche, aber auch nicht existenziell notwendige Sachen bzw. sind dort installierbar: Es gibt Stimmgeräte-Programme, wenn man es nach Gehör noch nicht richtig kann. Sehr schön und nützlich sind die diversen Metronome: Koppelt man die mit Funkkopfhörern, kann man schön gehörschonend mit Metronom üben. Es gibt auch einige Programme, die Stücke einem nach einzuspielenen Notensätzen vorspielen können, so dass man…

  • Anfängerfragen

    Ralph - - Vorstellungsrunde

    Beitrag

    Zitat von subi: „Aber zur Frage: das Beste für den Anfang ist ein Bleistift + Spitzer + Radiergummi. Oder ein Minenbleistift mit integriertem Radiergummi. Das ganze vermischt mit Notenblättern. Am PC mache ich prinzipiell alles mit ABC, weil es gefühlt am schnellsten ist. Ansonsten ist, wie Meticus es schon geschrieben hat, Musescore für den PC ein sehr gutes Programm in wusiwyg manier. Noch dazu kostenlos. Fürs Smarphone kenne ich ebenfalls nur ABC Programme wobei ich aber vom PC aufs Smartphon…

  • Anfängerfragen

    Ralph - - Vorstellungsrunde

    Beitrag

    Naja, die Naturreeds/Rohrblätter klingen etwas wärmer und voller. Das kann sich, je nach Kombination von Bordunreeds und Schalmeirohrblatt schon besser anhören, als wenn man Plaste verwendet. Allerdings wirds dann manchmal auch einen "Tuck" leiser". Dafür machen die Kunststoffreeds etwas "schrilleren", band- und außenbereichsgeeigneteren Krach. Es hängt aber im Bereich Marktsack auch vom Dudelbauer ab: Die meisten haben ihre Dudelformen eben auf eine bestimmte Art von Rohrblattmaterialien abgest…

  • Anfängerfragen

    Ralph - - Vorstellungsrunde

    Beitrag

    Hihi..., irgendwie kann ich mir das Lachen nicht verkneifen: Habe nämlich hier eine ähnliche Frage gestellt und man hat mir unterstellt, ich sei im falschen Forum... Link Nun, ganz falsch scheine ich ja wohl nicht zu sein. Aber zur Frage: Das kommt darauf an, was Du spielst: Rohrblätter in der Schalmei und in den Bordunen/Drones halten, wenn sie aus Plaste sind, sehr lange. Die der Bordun-/Dronereeds fast ewig. Mein Plastreed der Schalmei im Marktsack hat, wenn ich jeden Tag so 3/4 - 1 h übte, c…

  • Anfängerfragen

    Ralph - - Vorstellungsrunde

    Beitrag

    Bin kein Wickelprofi. Aber dennoch: Das mit dem Nähgarn ist so falsch gar nicht. Die meisten Wickelgarne sind Leinen- oder Baumwollgarne aus mehrfach gezwirbelten Fäden. Also kein Hexenwerk. Es gibt Gewachstes und Ungewachstes. Die gewachsten Garne quellen in der Regel nicht und kleben stark. Sie sollen garantieren, dass sich die Bordune nicht mitdrehen/rutschen. Also nimmt man sie meistens generell oder als obere Lage über Ungewachste für die Bordunaufnahmen/Stocks. Es gibt auch Leute, die nehm…

  • @subi Ne, bin nicht im falschen Forum. Es brauchte aber eine Einleitung zur Sache. Mich interessiert, wer was auf den MA - Säcken spielt. Hab da schon die unterschiedlichsten Kombinationen gesehen - selbst klassische GHB-Drone-Reeds aus Plastik in MA-Säcken. Und nur mal so: Mein Fischer -Rindsledersack ist vollbestückt mit Plastreeds. Mein GHB-Sheepskin spielt mit Full-Cane - ohne Wasserfalle... Ralph

  • Es gab bereits Themen, welche dieses hier streiften: Etwa ging etwa um Maße für Rohrblätter oder Beiträge in Sachen notwendiger Wasserfallen angesichts Rorhblättern aus Schilf. Mich würde mal interessieren, welches Material am meisten bezüglich der Rohrblätter in den Schalmeien und den Reeds in den bordunen zum Einsatz kommt. Mal ganz vorsichtig gemutmaßt: Ich habe so den Eindruck, dass bei den meisten Marktsäcken und vielleicht auch bei den Shcäferpfeifen bei den Schalmeien und den Bordunreeds …

  • PD-Forum geschlossen!!!!

    Ralph - - ... und der ganze Rest

    Beitrag

    Trööt....ta-chum....ta-chum...ta-chum....

  • Anfängerfragen

    Ralph - - Vorstellungsrunde

    Beitrag

    Das Problem ist der Spaß an der Freude und die Art, wie man ihn definiert: Wil ich etwas nur für mich machen oder will ich etwas tun, um andere zu beeindrucken und - in beiden Alternativen - warum ? Druck dahingehend, etwas erlernen zu müssen und bis zum Zeitpunkt X fertigwerden zu müssen, ist ein gewisser Garant für Effektivität und Rationalität. Aber er ist auch ein relativer Garant für den Tod von Kreativität und Virtuosität sowie Spaß an der Sache und somit üperspektivisch die Ursache für re…

  • Anfängerfragen

    Ralph - - Vorstellungsrunde

    Beitrag

    Also das mit dem Anblasrohr und den Zähnen: Es gibt Hersteller, wie etwa Fischer, bei denen das Mundstück gerade so ausgelegt ist, dass es eine kleine Wulst gibt, die man hinter die Zähne "klemmt". Das geht eigenetlich ganz gut. Ausgenommen, Du machst das, was Andreas wohl auch meint: Draufbeißen und mit den Zähnen festhalten. Das wird dann blöd, wie Andreas schon ausführte. Diese Wulst ist nur als kleine Führung gedacht und soll es erleichtern, dass das Anblasrohr bei auch nur gering geöffnetem…

  • Anfängerfragen

    Ralph - - Vorstellungsrunde

    Beitrag

    Also die einfachste Möglichkeit für Anfänger, das zu klären, wäre eine Anfrage beim Dudelbauer. Meist ist es aber so, dass Du zuviel Druck ausübst, dann geht der Bordun aus, weil das Zuviel an Druck keine Schwingung der Stimmzunge am Dronereed/Reed des Bordunes mehr zulässt, sondern es einfach platt andrückt. Keine Schwingung - kein ton. Lösung bzw. Ursachenzusammenhänge: 1. Normalerweise kann man mit den Positionen der Wicklungen/Bridles an der Stimmzunge des Dronereeds/Bordunreeds einstellen, …

  • Anfängerfragen

    Ralph - - Vorstellungsrunde

    Beitrag

    Also die Haltung des Mundstücks des Anblasrohres in der Mitte des Mundes gefällt. Das ist, auch wenn es nicht so "verwegen" aussieht, wie wenn Du es in den Mundwinkel klemmst, auch weniger ermüdend für die gesamte Gesichts- und vor allem die Lippenmuskulatur. Es ist eine Philosophie - aber sei es drum: Meine Ansicht ist nicht (!) mit aufgeblasenen Backen zu blasen. Das erhöht unnötig den vorhandenen, wie gefühlten Spieldruck "im Kopfbereich", überdehnt auf die Dauer die Wangen (Neigung Schlabber…

  • Anfängerfragen

    Ralph - - Vorstellungsrunde

    Beitrag

    Thomas hat Recht, Hände weg vom Rohrblatt. Und das mit den drei Monaten hängt vom eigenen Talent und der Übungshäufigkeit ab. Wenn Du nur den Druck auf dem Bordun / Bordunen halten willst, und somit die Spielpfeife nicht anspielen willst, so nimm diese - vorsichtig ! nicht am unteren Ende drehen sondern am Ansatz zum Stock - aus dem Stock heraus und stöpsele den Stock mit einemP fropfen ebenso zu, wie Du die Bordune ggf. zustöpseln würdest (mittels Kork-oder Gummistopfen). Ich würde allerdings m…

  • Anfängerfragen

    Ralph - - Vorstellungsrunde

    Beitrag

    Zitat von Meticus: „ . Ich versuche mir immer noch Ralphs 33-bordunigen Fischersack vorzustellen Mal noch eine andere Frage, wo übt ihr denn eigentlich so? Wenn ich dann damit anfange, muss ich ja erstmal einzelne Töne spielen, um den konstanten Druck zu üben, das wird bestimmt ganz schön nervig für die Nachbarn Geht jemand in einen Proberaum? Oder irgendwo im Wald? Wenn ich jetzt zu lange motiviert bin, übe ich schon manchmal mit der Blockflöte oder Übungspfeife unter einer Bettdecke, mit dem S…

  • Gehörschutz im Freien

    Ralph - - Der Marktsack

    Beitrag

    Schön mal wieder was aufzuwärmen: Musste heute zum Ohrenarzt. Der machte gleich mal nen Hörtest. Ergebnis hervorragend. Keinerlei Einbußen etc. Und das trotz Marktsack und GHB seit nun fast 9 Jahren. Ergo: Die Sache mit dem Gehörschutz lohnt sich also.

  • Also ich weiß nicht, ob ggf. unpassend ist, wenn es so sein sollte, dann bitte an einen der Mods diesen Beitrag hier in einen neuen Thread mit Namen "Instrumentenkoffer - wer benutzt was ?" zu verschieben. Wenn es passt, hier meine neue Errungenschaft: Bisher hatte ich den hier Bagpipekoffer War ganz in Ordnung, nur musste ich, da ich das Teil reichlich oft als Rucksack - war ja auch so vorgesehen - verwendete, bald die Schultergurtpolsterungen nachnähen. Auch rissen irgndwann die Tragegriffe au…