Rohzuschnitte für Trichter - Zampogna, Marktsack

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rohzuschnitte für Trichter - Zampogna, Marktsack

      Hallo,

      seit längerer Zeit ist mir aufgefallen, dass es relativ schwer ist geeignetes Material für Trichter zu finden.

      Vor ca. 2,5 Jahren habe ich mal aus Jux einen Marktsack versucht zu bauen und aufgrund des bereits genannten
      Problems Schalenrohlinge/Klotzholz - also letztlich Querholz anstatt Langholz - verklebt.

      Das Problem im Nachhinein war, das sich der Trichter verzogen hatte - aufgrund der unterschiedlichen Schwundmaße in tangentialer und axialer Richtung -
      und der Deckel dementsprechend, trotz Dichtring nicht richtig halten wollte.
      Ganz zu Schweigen von der Herstellung, aufgrund des sich ändernden Faserverlaufs.


      Deshalb denke ich, das Langholz/Stammholz die sinnvollere Variante ist. Nur die Frage ist - woher nehmen?

      Grundsätzlich wären Hölzer mit großem Stammdurchmesser für das ganze Instrument sinnvoll,
      also zum Beispiel Kirsche, Ahorn, Nussbaum und Hainbuche.

      diese werden zumindest auch von Huber Flöten aus der Schweiz als Flötenhölzer angeboten
      und dürften also auch qualitativ geeignet sein.
      Auch lassen sich alle aufgezählten Hölzer gut beizen (wobei der Nussbaum aus meiner Sicht naturfarben belassen werden sollte),
      was bei den eher unspektakulären Farben und Maserung sinnvoll wäre.


      Sägewerke? Onlineshops? Baumarkt?
    • Am einfachsten an solche Dimensionen zu kommen ist beim Sägewerk welches auch Harthölzer im Angebot hat.
      Ich kaufe meine Bäume (Zwetschke) gerne direkt bei Bauern als Stamm ein und lasse es dann von einer mobilen Blockbandsäge auf meine gewünschten Dimensionen schneiden.

      Manches mal bekomme ich auch starke Pfostenware bei Tischlern/Schreinern in meiner Umgebung die sich auf Naturholzmöbel spezialisiert haben. Die meisten anderen machen ja nur mehr Möbel aus "Pressspanplatten".....

      Hier bekommst du auch dickere Kanteln Stückweise:
      https://www.edelholzshop.de
      oder
      http://www.holz-fuer-instrumentenbau.ch
      oder
      espen.de/de/produkte/drechselholz

      lg

      Thomas