Friedrich Dokter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Friedrich Dokter

      Hallo alle miteinander,


      Da Herr Dokter durchaus kein Unbekannter ist und ich außerdem selbst einiges über ihn berichten kann, dachte ich, es sei an der Zeit, dass er seinen eigenen Thread bekommt.

      Für die, die ihn nicht kennen: Fritz Dokter ist ein Sackpfeifenbauer aus Graz, Österreich, der vor allem für seine Hümmelchen bekannt ist, welche er regelmäßig als Verkäufer "suxcon.at" auf ebay feilbietet. Einen eigenen Onlineshop bzw. eine Website hat er meines Wissens nach nicht.


      Zu meinen Erfahrungen: Zur Weihnachtszeit 2011 habe ich bei ebay eines seiner Instrumente ersteigert, ein einborduniges Hümmelchen in c/d mit offener Griffweise. Die Aufmachung seiner Anzeige macht eigentlich einen sehr seriösen Eindruck und ist entsprechend detailliert, was mein Vertrauen geweckt hat. Nach einiger Recherche über ihn habe ich mich dann doch für den Kauf entschlossen. Bezahlung und Versand lief reibungslos, das Hümmelchen kam sehr gut verpackt pünktlich bei mir an.


      Zum Instrument: Leider fehlt mir der Vergleich zu anderen Hümmelchen, aber ich bin von dem Instrument wirklich begeistert. Das Hümmelchen lässt sich sehr leicht spielen, klingt wunderbar voll und ist gut intoniert, mit Gabelgriffen auch für die meisten Halbtöne. Als Anfänger gefiel mir ganz besonders gut, dass um die Grifflöcher der Flöte herum Vertiefungen angebracht wurden, welche es wesentlich leichter machen, die Löcher zu ertasten. Das hat mir bim flüssig spielen lernen wirklich geholfen.
      Die Plastikrohrblätter sind ziemlich unverwüstlich und haben bis jetzt keiner Justierung bedurft, nach fünf Monaten täglich üben zeigt das Instrument noch keine Schwächen. Der Sack ist schlicht, aber griffig und hält dicht. Die Wicklungen sind da fest, wo sie sein sollten, aber auch beweglich genug, wo sie es sein müssen. Der Bassbordun ist von innen eingebunden; mittels eines Plastikrings lässt sich der Bass von c auf d umstimmen (bedarf dann aber natürlich immer noch ein wenig feintuning durch aus- und einziehen). Die Trichter am Bordunende sind allerdings nur für die Optik, da das Holz nur außen breiter wird und der innere Durchmesser gleich bleibt. Dementsprechend ist das Instrument relativ leise, drinnen lässt es sich wunderbar spielen, im Freien geht es aber manchmal ein wenig unter.
      Korken fürs verschließen sind vorhanden; das Anblasrohr ist mit Plastik ausgekleidet und lässt sich leicht sauber halten. Das Ventil ist ebenfalls aus Plastik und absolut dicht.


      Die Optik gefällt mir eigentlich sehr gut und ist aufwändiger als bei typischen Schulhümmelchen mit den diversen eingearbeiteten Ringen und Verdickungen. Das Holz ist relativ hell, dunkelt aber langsam nach.
      Das Instrument hat mir so gut gefallen, dass ich von Herrn Dokter ein Quintbordun habe nachrüsten lassen, nachdem er mich beraten hat. Die Herstellung hat etwa eine Woche gedauert, hinschicken und einbauen etwa nochmal genauso lange. Der Quintbordun ist von außen eingebunden, aber sehr gut gemacht, sodass es kaum auffällt und weißt die selbe Qualität in Verarbeitung und Klang sowie passende Optik zum Rest des Instrumentes auf. Normalerweise baut er mehrere Bordune wohl in einen einzigen Stock, bei der Nachrüstung wurde mir aber zu einem Brustbordun geraten, was ich nicht bereut habe.


      Zum Service: Herr Dokter ging mit mir stets sehr freundlich um und ist über email super zu erreichen, er antwortet schnell und hält einen immer auf dem laufenden. Er erklärt auch gerne für Anfänger, verschickt Klangbeispiele und Fotos nach bedarf. Das Hümmelchen war, wie gesagt, top verpack und schnell verschickt. Beim Hümmelchen waren eine Grifftabelle, ein Anfängerlehrbuch (Haltung, Watung, Atemtechnik, erste Töne), ein Notenbuch, Ersatzventil, -Rohrblatt und -Mundstück sowie eine Bordunzunge dabei (ohne Aufpreis). Das Instrument war zudem selbst im Vergleich zu Schulhümmelchen wirklich günstig; allerdings ist das bei ebay-Auktionen natürlich variabel. Über den Preis der Bordunnachrüstung (Herstellung und Einbau) konnte ich mich ebenfalls nicht beschweren.
      Der einzige Nachteil, den ich nennen könnte, ist, dass Herr Dokter doch relativ weit weg wohnt und für Deutsche etwas höhere Versandkosten anfallen.


      Andere Instrumente: Ich hatte einmal eine Preisliste von Herrn Dokter für das Jahr 2011 bekommen, die ich aber leider nicht mehr finden kann. Darauf sind die Festpreise seiner Hümmelchen und anderer Instrumente zu finden. So stellt Herr Dokter auch Marktsackpfeifen her und etwas, dass er "3/4 Marktsack" nennt und offenbar eine verkleinerte und leisere Version der Marktsackpfeife ist. Dudeys und Säckepipas waren auch auf der Liste, bei Schäferpfeifen bin ich mir nicht mehr sicher. Mehr kann ich über diese Instrumente allerdings nicht sagen.



      Im Anhang gibts noch ein paar Bilder vom Hümmelchen. Die Großaufnahme ist von Herrn Dokter selbst geschossen worden, die anderen sind von meiner nicht so guten Handykamera.



      Gruße an alle,

      - Eisengeier
      Bilder
      • Hümmelchen.JPG

        274,66 kB, 484×640, 357 mal angesehen
      • Flöte nah.jpg

        489,49 kB, 1.600×1.200, 248 mal angesehen
      • Flöte hinten.jpg

        473,63 kB, 1.600×1.200, 185 mal angesehen
      • Bassbordun 2.jpg

        474,75 kB, 1.600×1.200, 222 mal angesehen
      • Quintbordun.jpg

        492,78 kB, 1.600×1.200, 194 mal angesehen
      Es ist erst zu Ende wenn die dicke Frau singt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Eisengeier () aus folgendem Grund: Rechtschreibung, Details

    • Ich hatte heute die Gelegenheit eines seiner Instrumente probe zu spielen.

      Die Ledersäcke sind schön und geschmeidig. Vor allem auch dicht. :D
      Das Instrumente welches ich ausprobierte hatte aber einen für mich zu kleinen Sack.

      Habe das Stück Bullarmarschen gespielt. Und es kam gut und lässig rüber. Der Klang war nicht übel.
      Die Kerben an den Tonlöchern fühlten sich im ersten Moment zwar eigenartig rau/kantig an, aber das verflog während des Spielens.
      Sie lag gut in den Fingern.

      Gabelgriffe habe ich keine ausprobiert. Ich habe aber auch noch nicht das Gehör um die Töne wirklich richtig beurteilen zu können.

      Der Spieldruck war sehr einfach zu halten. Allerdings hat das Instrument wirklich viel Luft gebraucht.
      Das kann jetzt aber am kleinen Sack liegen, oder auch daran dass ich das Instrument nicht kenne/gewohnt bin. Dennoch, hat weder der Bordun oder die Spielpfeife im Ton geschwankt.

      Optik ist geschmackssache. Es waren ein paar Instrumente dabei die mir gefielen und andere die ich wirkich nicht schön fand.

      Natürlich habe ich den Erbauer selbst auch kennen gelernt. ;)
      PDH - Preiset das Hümmelchen
      You know, Internet is a dangerous thing with all that sheet music out there...
    • Ich kann noch einmal Rückmeldung geben; mein Hümmelchen läuft immer noch wie geschmiert und wurde auch frisch gewartet (erster Selbstversuch ein neues Rohrblatt einzubauen hat mich nicht zufrieden gestellt :nut: ). Erreichbarkeit war wieder einmal erstklassig und die Bearbeitung lief auch reibungslos, flott und durchaus günstig - nur der internationale Versand müsste nicht sein, das ist aber eigentlich alles.

      Zudem habe ich jetzt auch eine Preisliste vom Herrn Dokter, für Interessierte.
      Dateien
      Es ist erst zu Ende wenn die dicke Frau singt.
    • Ich durfte mit mittlerweile etwas mehr Erfahrung schon einige seiner Instrumente Probespielen. Für den kleinen Geldbeutel durchaus sinnvoll wenn man gewisse Abstriche in kauf nehmen kann. Generell sind die Instrumente aber für kleingewachsene gebaut, daher für mich ein unkomfortables Spielgefühl.

      Wieso ich den Thread aber hochhole:

      Von einer seiner Kunden habe ich erfahren dass Fritz Dokter bis auf weiteres keine Hümmelchen mehr baut.
      Die Grüne dafür sind der neue Beruf dem er seine ganze Aufmerksamkeit widmet.

      Ich habe auch keine Ebay Angebot mehr von ihm sehen können.

      Wenn jemand Gegenteiliges gehört hat, bitte bekannt geben.
      PDH - Preiset das Hümmelchen
      You know, Internet is a dangerous thing with all that sheet music out there...
    • Wenn doch jemand noch eines haben möchte: Ich habe hier noch eines liegen, bei dem aber die Rohrblätter neu eingerichtet werden müssten …
      Gruß,
      Kristof

      folk.jankristofschliep.com
      jankristofschliep.com

      ____________________________

      Wird man einem Dudelsack vorgestellt,
      so redet man ihn selbstverständlich so
      lange mit "Siedelsack" an, bis einem
      offiziell das "Du" angeboten wird!


      :rofl:
    • Nachdem ich nun 2 Jahre Erfahrung mit meinem Dokter Ebay-Hümmelchen gesammelt habe möchte ich nun mal nen Fazit abgeben:

      Über Friedrich Dokter findet man im Internet kaum etwas. Eine Website ist schon seit einiger Zeit in Planung, aber noch nicht umgesetzt, da er auch so mehr als genug Aufträge hat.
      Ich habe mein Hümmelchen (neu) im März 2012 auf ebay für nicht mal 300€ ersteigert, nachdem ich herausgefunden habe, dass er nur knapp 20 Minuten von mir entfernt wohnt. Er hat sich auch innerhalb weniger Minuten bei mir per E-Mail gemeldet, abgeholt hab ich es dann wenige Tage später persönlich bei ihm in seiner Werkstatt. Dort hat er mir das Hümmelchen vorgeführt und in knapp 3 Stunden alles erklärt, was ich Wissen sollte und wollte. Er selbst ist sehr freundlich und hilfsbereit.

      Bevor wir nun zum Instrument selbst kommen: Natürlich kann man bei einem so billigen Instrument (250-400€ je nach der Anzahl der Mitbieter) nicht erwarten, dass alles perfekt funktioniert, aber sie funktionieren zumindest soweit, das ein Anfänger seine ersten Schritte damit machen kann. Mehr zu den Problemen später.

      Zum Instrument selbst:

      1 Bordun c/d (Mit austauschbaren Bordunoberteil für d/f)
      Sopranspielpfeife c'-d'' (ohne cis' und dis')
      Holz - Kirsche
      Sack - Schwarz

      Pro:

      - Der Klang ist angenehm und weich.
      - Wiederstandfähige Plastikrohrblätter (Für Anfänger perfekt).
      - Durch die angefasten Bohrungen sind die Tonlöcher sehr leicht zu finden.
      - Das Hümmelchen braucht sehr wenig Druck.
      - Das Instrument ist sehr schön verziert (für den Preis normal nicht üblich).
      - Durch den Plastikring am Bordun fällt dieser nervige Stöpsel weg.

      Con:

      - Es ist relativ leise. Beim Zusammenspiel mit größeren Hümmelchen (zb. Widhalm) geht es sehr schnell unter.
      - Das Hümmelchen ist, vor allem bei den oberen Tönen, sehr druckempfindlich.
      - Zumindest mein Hümmelchen war nicht perfekt intoniert. Man musste beim spielen gewisser Töne den Druck anpassen (braucht etwas Übung).
      - Das Spielpfeifenrohrblatt neigt sehr schnell zum blockieren und quitschen (Subi nennt sie immer liebevoll Quietscheentchen). Bei mir zum Beispiel war das spielen von c'' auf c' kaum möglich, ohne das das Rohrblatt blockierte.
      - Dadurch waren manche Verzierungen fast unmöglich
      - Das starten mit c' oder d' war bei mir beinah unmöglich (Sofortiges blockieren des Rohrblattes)
      - Es fehlen Stöspel zum abstellen des Borduns
      - Der Herr Dokter baut die Instrumente für seine Größe (Für größere Menschen eher unangenehm)
      - Nach 2-3 Stunden intensiven spielens kam es bei mir zu unerklärlichen Problemen mit meinem Doppelrohrblatt (wurde sehr instabil).

      Viele dieser Probleme konnte ich auch bei anderen Dokter Hümmelchen beobachten (Vor allem das blockieren der Rohrblätter ist bei vielen ein großes Problem).

      Als Fazit brauch ich eigentlich nur Subi ein paar Posts über mir zitieren:

      subi schrieb:

      Für den kleinen Geldbeutel durchaus sinnvoll wenn man gewisse Abstriche in kauf nehmen kann.